Freitag, 24. November 2017

"Asoziale" im Nationalsozialismus

http://www.deutschlandfunk.de/asoziale-im-nationalsozialismus-die-letzten-vergessenen.724.de.html?dram:article_id=322567


"Im Kern ging es den Nationalsozialisten darum, die sogenannte Volksgemeinschaft von Elementen zu befreien, die ihr schadeten. Vor allem finanziell, erklärt Anne Allex:
"So genannte Asoziale wurden ja von Beginn an als Kostenfaktor gesehen, da gibt es diese unrühmliche Gegenüberstellung von was eine Arbeiterfamilie bringt und was die Familie einer Trinkerin den Staat für Geld kostet."
Wer durch sein - aus nationalsozialistischer Sicht - "asoziales" Verhalten die "Volksgemeinschaft" schädigte, musste daraus entfernt werden...

Keine Kommentare:

Kommentar posten